drag and drop website maker

Wie Sie Ihren Pool winterfest machen

Alle wichtigen Tipps und Hinweise damit Ihr Pool den Winter übersteht!

Auch wenn Sie den Pool am Ende des Sommers nicht mehr nutzen, benötigt er eine ausreichende Pflege um in der Nächsten Saison wie neu auszusehen und problemlos genutzt werden zu können. Dabei stellt der Winter einen besonderen Härtetest dar, für den Sie rechtzeitig vorsorgen müssen.

Mobirise
Die Wasserwerte optimieren

Regeln Sie zunächst den pH-Wert auf 7,2 - 7,0. Um auch an wärmeren Wintertagen Algenwachstum zu unterbinden, ist ein ausreichender Chlorgehalt notwendig. Diesen dürfen Sie jedoch nicht mehr stoßartig erhöhen und er darf keinesfalls 0,5 mg/L übersteigen. Fügen Sie ausreichend viel Wasserpflegemittel, idealerweise ein speziell für den Winter gedachtes, hinzu. Lassen Sie den Sandfilter das Wasser noch mehrere Stunden umwälzen um alle Mittel gleichmäßig zu verteilen.

Den Wasserspiegel senken

Senken Sie den Wasserspiegel auf 10 cm unterhalb des Skimmers und verschließen anschließend die Düse mit einem wintertauglichen Stopfen. Wahlweise senken Sie den Wasserspiegel über die Rückspul-Einstellung des Sandfilters bis unterhalb der Düse. Kontrollieren Sie auch im Winter den Wasserspiegel regelmäßig!

In vielen Fällen ist es sogar sinnvoll das gesamte Wasser abzupumpen bzw. mit einem Poolsauger oder Nass Trockensauger abzusaugen.

Den Pool reinigen

Jetzt sollten Sie Kalk und andere Verschmutzungen entfernen, damit diese sich nicht über den WInter am Pool festsetzen. Entweder Sie machen dies mit Handarbeit oder lassen Ihren Poolroboter ein letztes mal in der Saison arbeiten.

Die Rohre trockenlegen

Lassen Sie das Wasser aus allen Rohrleitungen restlos ab. Verbleibendes Wasser kann gefrieren und die Rohre beschädigen oder zerstören, wenn es sich als Eis ausdehnt. Verschließen Sie anschließend alle Rohröffnungen mit Winterstopfen, damit auch kein neues Wasser hinein gelangen kann, wenn es regnet oder an wärmeren Wintertagen Schnee schmilzt. Entfernen Sie auch Edelstahlleitern aus dem Pool und lagern Sie diese vor Nässe geschützt um Rostschäden zu verhindern.

Die Poolwände eisfest machen

Auch das im Pool verbleibende Wasser kann gefrieren und dehnt sich dann in alle Richtungen aus. Der Druck kann so stark auf die Poolwände einwirken, dass diese beschädigt und schlimmstenfalls gesprengt werden. Um dies zu verhindern bietet der Fachhandel spezielle Eisdruckpolster an, welche den Druck abfedern und so Ihren Pool schützen.

Den Pool abdecken

Um den Schmutzeintrag zu minimieren müssen Sie den Pool mit einer Plane abdecken. Es gibt eine Reihe von Alternativen zu einfachen Planen, welche zusätzlich die Wassertemperatur über längere Zeit über dem Gefrierpunkt halten. Dazu zählen aufblasbare Planen für den Pool, Rollschutz Abdeckungen oder Schiebehallen. Die, für den Sommer besonders sinnvollen, Solarfolien sind hingegen nicht winterfest und Sie müssen diese entfernen.

Nicht winterfeste Teile entfernen

Neben Solarfolien gibt es noch weitere Komponenten, welche Sie vor dem WInter entfernen und sicher unterbringen müssen. Dazu zählt die GSA-Pumpe, nicht winterfeste Solaranlagen und der Sandfilter. Vor allem den Sandfilter sollten Sie öffnen und den Sand trocknen lassen. Im Frühjahr ist er trocken und Sie können ihn leichter austauschen als nassen Sand im Herbst.

Fazit

Sofern Sie alle diese Punkte vor dem ersten Frost abhaken können, sollte Ihr Pool den Winter sehr gut überstehen und eine Poolsanierung überflüssig machen.